Mittwoch, 31. Oktober 2012

Kommt mal mit...

Heute morgen war hier nicht viel los. Nach dem Frühstück war ich mit den Hunden spazieren- sie liegen nun in ihren Körbchen- hüstel (seht ihr klein Ylva im Sessel:-) Ich überlege was ich kochen soll....



 kommt mal mit....



 in die Küche.....



 genau: Spaghetti, Lachssoße mit Spargel-hmm



 Spargel schälen, kleinschnippeln, Zwiebeln auch, Lachs gefroren-
 in Würfel....



 Zwiebeln mit Spargel in der Pfanne mit Olivenöl anbraten, etwas Pfeffer dazu...



 aus der Pfanne nehmen, nun Sahne in die Pfanne gießen (1 Becher)
2 Teel. Hühnerbrühe (instant), etwas Zucker, Estragon, Dill und ich mag etwas Safran dazu.
Nun die Soße etwas einreduzieren, wenn die Soße dickflüssig geworden ist, die etwas angetauten Stücke Lachs dazu. Nach 3-5 Minuten kommen nun Spargel und Zwiebeln mit in die Soße.
Vor dem Servieren noch einen Teel. Zitronensaft dazu- fertig♥
es wäre gut in der Zwischenzeit die Spaghetti zu kochen.....




Ich hatte es doch versprochen- daran arbeite ich gerade, für euch liebe Leserinnen♥
Herzlich Willkommen den "Neuen"
Ach, ich bin ja ein Schussel, hätte ich jetzt fast vergessen....Das Rezept für den Eierlikörkuchen:

1/4l Eierlikör
1/4l Öl (Biskin oder so)
200g Puderzucker
3 Pkch Vanillezucker
5 Eiweiß (zu Schnee schlagen)
5 Eigelb
125g Mehl
125g Kartoffelmehl
1 Pkch Backpulver




Zuerst den Eischnee schaumig schlagen. In einer zweiten Schüssel Eigelb und Puderzucker schön schaumig rühren, nach und nach Öl und den Eierlikör dazu rühren. Es wird wieder etwas flüssiger- keine Angst, alles gut. Jetzt kommen Mehl, Kartoffelmehl und Backpulver dazu. Zum Schluß den Eischnee mit unterheben.
Siehe Foto oben. So jetzt den Teig in eine gefettete und mit Paniermehl bestäubte Springform füllen und bei 190° ca. 1 Stunde (Ober-Unterhitze) auf der zweiten Schiene von unten in den Backofen.
Mit einem Schaschlikspieß einmal reinstechen und gucken ob alles fest ist;-)
Wenn der Kuchen ausgekühlt ist mit Vollmilch oder, so liebe ich es, Halbbitter Kuvertüre bestreichen.
Am besten schmeckt er einen Tag später- wenn mein Liebster ihn nicht vorher schon entdeckt...



 wenn ich meine Gugelhupfform nehme, passt nicht der ganze Teig hinnein. Der Rest, ca.1/3,  kommt in die kleine Kastenfom- sonst läuft der Teig über.





so schaut es aus♥





Tadaaaaaa

Habts fein, bis bald Puschi♥











Montag, 29. Oktober 2012

Herbst Leckerli♥

Den Herbst lieben wir besonders, weil es dann Maronen gibt.
Wir haben diese leckere Art Maronen zu essen in Tirol kennengelernt; dort heißt es Törgeln.
Es ist einfach, man kann es gut vorbereiten und es ist soooooo lecker♥♥♥

Hier also die Maronen



Sie werden eingeritzt


  
Vorsicht, nicht die Finger!!



dann kommen sie bei 200° in den Backofen, ca. 20 Minuten





danach sehen die Burschen dann so aus






Wenn die Maronen im Backofen sind werden die Weintrauben gewaschen, der Rotwein geöffnet, der Schinken geschnitten (Tiroler Schinkenspeck oder auch Serano vom Stück) und der Käse (mittelalter Gouda, Leerdamer etc.) gewürfelt. 
Wer mag kann auch noch Baguette dazu wärmen, das Baguette kann die letzten 10 Minuten zu den Maronen.
 Fertig und wirklich wirklich lecker♥

Danach habe ich an den schönen Dingen für euch weiter gewerkelt;-))




und noch einen Kuchen gebacken, der ist auch echt lecker und kann ein bis 2 Tage vor dem Verzehr gebacken werden.

Eierlikörkuchen- Rezept folgt
Habt eine wunderschöne Woche, liebe Grüße Puschi♥







Freitag, 26. Oktober 2012

Schwedenhaus bei schlechtem Wetter..



Manchmal sind der Liebste und ich völlig anderer Meinung, meine Leidenschaft für Trödelmärkte kann er so gar nicht verstehen. Muss er ja auch nicht;-) Gestern war das Wetter ja nicht wirklich schön...Ich habe mir da mal das Nähkästchen vorgenommen, also frisch ans Werk.
Erst mal die Schrauben entfernt, dann die Knöpfe und den Bügel,



 angeschliffen, weiß gestrichen und andere Knöpfe verpasst..




und tadaaaaa, kann sich sehenlassen♥
So gefällt mir mein Nähkästchen doch entschieden besser;-))




Dieses Schränkchen hängt im Badezimmer, vorher Bilder habe ich leider nicht gemacht...
Es war in Naturholz mit einem Naturholzknopf-brrrr, sah gar nicht schön aus

Bald kommt lieber Besuch- gell Renilein;-))
 da habe ich schon mal ein wenig im blauen Zimmer aufgeräumt

Die Decke ist ja soweit fertig, sie ist sooo schön geworden und passt perfekt ins blaue Gästezimmer♥



wie dieses Schränkchen♥





meine Mütze ist auch fertig- fast;-)



Puschi strickt und stickt ganz fleißig- bald gibt es eine Verlosung für meine lieben Leserinnen♥
mehr darüber im nächsten Post

Jetzt werde ich mal im roten Zimmer etwas putzen- Lust hab ich keine...
Ach ja, das Leben ist kein Ponyhof.


Hier noch mein Lieblingsgedicht für euch♥

Die Blätter fallen, fallen wie von weit,
als welkten in den Himmeln ferne Gärten;
sie fallen mit verneinender Gebärde.

Und in den Nächten fällt die schwere Erde
aus allen Sternen in die Einsamkeit.

Wir alle fallen. Diese Hand da fällt.
Und sieh dir andre an: es ist in allen.

Und doch ist Einer, welcher dieses Fallen
unendlich sanft in seinen Händen hält.

Rainer Maria Rilke

Habt es fein, Puschi♥


Montag, 22. Oktober 2012

Einkauf und Pflaumenkuchen


als ich am Samstagmorgen mit meinem Liebsten  und den Hunden  spazierengehen wollte, mußte ich nochmal zurück und dieses fotografieren:


es war ein solch zauberhafter Morgenhimmel der sich im Fenster des Nachbarhauses spiegelte♥




dann war ich einkaufen und habe mir gedacht, ich backe mal einen Kuchen...
Das Rezept habe ich von meiner lieben Schwägerin und Freundin Marion (danke Schatz♥) Da es wirklich superlecker ist, hier mal das Rezept und einige Bilder- aber pssst- nicht weitersagen;-))


 
erst mal ein Kilo Pflaumen waschen und entsteinen


danach einen Streuselteig herstellen und die Zutaten für die Creme mischen


2/3 des Teiges auf den Boden geben und plattdrücken, ungefähr so...


nachdem die Creme auf dem Boden verstrichen wurde, kommen die Pflaumenhälften darauf..


nun die restlichen Streusel auf die Pflaumen, den Backofen habe ich in der Zwischenzeit auf 175° vorgeheizt..


nach 50 -60 Minuten sieht es dann so aus- hmmmmm der ist sooooo lecker♥♥♥



Rezept

1,5 Kg Pflaumen
250g Butter oder Margarine (Puschi nimmt Butter♥)
1P. Vanillezucker
250g Zucker
1 Prise Salz
1 Ei
500g Mehl
1 Pkch. Backpulver 
dieses ist die Menge für ein Backblech, für die Springform habe ich das halbe Rezept genommen.
Butter cremig rühren, Zucker, V-Zucker, Salz und das Ei verrühren. Mehl mit Backpulver mischen und mit dem Zucker-Ei-Buttergemisch zu Streuseln vermengen. Zweidrittel des Teiges in die Form geben und plattdrücken. Danach aus:
250g Magerquark
30g Butter oder Margarine
75g Zucker
1 Pkch. Zitroback 
1 Eßl. Vanillepuddingpulver
eine Creme rühren, diese Creme nun auf dem Teigboden verteilen. 
Darauf kommen nun die gewaschenen und entsteinten Pflaumen. Auf die Pflaumen die restlichen Teigstreusel verteilen. 
In den vorgeheizten Ofen, mittlere Schiene, Ober-Unterhitze bei  175° 55 Minuten backen.
sooo lecker♥

Es ist noch etwas in meine Tasche gehüpft, aus meinem kleinen Lieblings-Lotta-Laden in Eckernförde


ich konnte nicht wiederstehen..


die roten Zahlen kommen an meine Adventkerzen, mit einem hübschen Bändchen dran.
Die Glitzerkugel bekommt morgen ein liebes Geburtstagskind...



 Habt es fein, liebe Grüße Puschkalina♥

Freitag, 19. Oktober 2012

Dinge die mir Freude machen♥




Rollertour mit dem Liebsten♥
  





Prinzessin Ylva



Prinz Bibi



meine Minimei



unsere drei Häuser;-))




Handarbeiten



Kuchenbacken-hmmmmm Apfelkuchen. Schade, dass ihr ihn nicht riechen könnt..





Das ist heute angekommen, Vanillestangen, damit schmeckt der Kuchen doppelt so gut;-)
Ich bestelle sie immer im Internet, da sind sie vieeeeeel günstiger.
Meine lieben neuen Leserinnen  seid ♥lich Willkommen♥♥♥ Ich bin dann mal weg...




Dienstag, 16. Oktober 2012

Morgens im Puschkalina Schwedenhaus♥

So, erst mal die Betten machen. 
♥Das ist unser Schlafzimmer, zumindest ein kleiner Ausschnitt♥



ich bin ein Freund vom Möbelschweden 

 
 
Nachtschränkchen mit Bild vom Liebsten, bei seiner Lieblingsbeschäftigung- Angeln

 

diesen schönen Stubenwagen für Teddy und Hasi habe ich bei E*ay gefunden. Als er kam habe ich einen echten Schock bekommen... Er sah schlimm aus. Der schöne Himmel mit Spitze war nikotingelb und stank wie die Hölle... Also erst mal alles abmontiert, den Himmel in die Waschmaschine -Kochwäsche- , Farbe gekauft und den Pinsel geschwungen und voila- so hatte ich mir das vorgestellt, geht doch!


Teddy und Hase scheinen auch zufrieden zu sein:-))

Heute Morgen  war es noch so dunkel und soooo kalt-brrrrr
das richtige Wetter um mal die Brötchen aus Hefeteig zu probieren die ich in einem Blog (welcher???) gefunden habe. Dafür habe ich gestern Abend Hefeteig gemacht und in den Kühlschrank gestellt. Am Morgen werden daraus Brötchen geformt



so sehen sie vor dem Backen aus...



und so danach;-))


sooo lecker- hmmmmm

Jetzt werde ich mal zum Wochenmarkt düsen, Maronen holen. Daraus kann man so lecker Abendbrot machen, davon demnächt mehr.
Habt es fein, Puschkalina♥